ZIS Zeitgeschichte Informationssystem


Audio-CDs: Zweiter Weltkrieg und Kalter Krieg

Vom Angriff auf die Sowjetunion bis zum Bau der Mauer in Berlin

Studienverlag 2008
ISBN: 978-3-7065-4682-9
Booklet als PDF

 


Inhalt

1 Das „Unternehmen Barbarossa“ – der deutsche Angriff auf die Sowjetunion (14:09)
Am 18. Dezember 1940 unterzeichnete Hitler die Weisung Nr. 21 für das „Unternehmen Barbarossa“ – den Angriff auf die Sowjetunion. Am 22. Juni 1941 begann dieser Angriff. Was als Blitzkrieg gedacht war, blieb Anfang Dezember in Eis und Schnee vor Moskau stecken. Das war der Anfang eines langen Endes.
logomp3(Hörprobe)

2 Die Wannseekonferenz (14:14)
Der Holocaust, der Mord an Millionen Juden im Zweiten Weltkrieg, ist wohl das schlimmste Ver - brechen des NS-Regimes. Einer Konferenz kommt in diesem Zusammenhang eine ganz besondere Bedeutung zu: der Konferenz am Großen Wannsee in Berlin am 20. Januar 1942.
logomp3(Hörprobe)

3 Stalingrad (14:14)
Wer an den Zweiten Weltkrieg denkt, denkt wohl zuerst an Stalingrad. Dort ging im Winter 1942/43 die 6. Armee erbärmlich zugrunde. Stalingrad wurde nicht nur zum entscheidenden militärischen Wendepunkt des Krieges, mit Stalingrad war auch für alle sichtbar der Mythos von der Unbesiegbarkeit der Deutschen Wehrmacht dahin. Die Art und Weise aber, wie die 6. Armee unterging, gibt Stalingrad seinen besonderen Stellenwert. Schärfer als andere militärische Ereignisse zeigt Stalingrad darüber hinaus den Größenwahn der politischen Führung und das Problem des Gehorsams bzw. Ungehorsams auf Seiten der militärischen Führung.
logomp3(Hörprobe)

4 Alamogordo: Der Beginn des Atomzeitalters (13:10)
Am 2. August 1939 schrieb der ins amerikanische Exil getriebene Albert Einstein einen inzwischen berühmten Brief an den amerikanischen Präsidenten F. D. Roosevelt. Er warnte vor einer möglichen Atombombe Nazi-Deutschlands. Roosevelt verstand, worum es ging. Knapp sechs Jahre später gab es die Atombombe: Es war eine amerikanische. In Alamogordo wurde sie am 16. Juli 1945 erfolgreich getestet.
logomp3(Hörprobe)

5 Das Urteil von Nürnberg (13:12)
Am Ende des Krieges 1945 setzte die große Jagd alliierter Sonderkommandos nach Nazi-Verbrechern ein. Im Herbst begann vor dem sogenannten „Tribunal der Sieger“ der Prozess der vier ehemaligen Alliierten gegen 22 sogenannte Hauptkriegsverbrecher, von denen elf zum Tode durch den Strang verurteilt wurden.
logomp3(Hörprobe)

6 Der Koreakrieg (13:09)
Der Koreakrieg begann im Morgengrauen des 25. Juni 1950 mit dem Angriff der nordkoreanischen Kommunisten auf den Süden. Er dauerte drei Jahre und kostete Millionen Menschen das Leben – unter ihnen 37.000 Amerikaner. Der Konflikt wurde zum „Wendepunkt des Kalten Krieges“, wie es der amerikanische Präsident Harry S. Truman ausdrückte. Mehrmals geriet die Welt an den Rand des Atomkrieges. Trotz seiner Bedeutung wurde der Krieg in den USA schon bald zum sogenannten „vergessenen“ Krieg, der zwischen dem „guten“ Zweiten Weltkrieg und dem „schlechten“ Vietnamkrieg stand. Aber auch in Europa wurde der Krieg vergessen – und ist es weitgehend bis heute –, trotz seiner überragenden Bedeutung für den Kalten Krieg auch in Europa.
logomp3(Hörprobe)

7 Der Suezkrieg (13:22)
Der Nahostkonflikt ist der Dauerkonflikt, der Nahe Osten die Krisenregion schlechthin. Vieles hat mit der Gründung des Staates Israel im Jahre 1948 zu tun. Israels Nachbarländer erkannten Israel nicht an und bekämpften ´diesen Staat seit dem ersten Tag seines Bestehens. Im ersten Krieg 1948/49 verloren die arabischen Staaten zwar, waren aber danach erst recht entschlossen, Israel zu vernichten. 1956 folgte der 2. Nahostkrieg.
logomp3(Hörprobe)

8 Berlinkrise und Mauerbau (13:13)
In der Nacht zum 13. August 1961 begann jene Aktion, die zu den einschneidendsten Ereignissen der deutschen und europäischen Nachkriegsgeschichte gehört: In Berlin wurde die Mauer gebaut, die Stadt geteilt. Neue Dokumente werfen ein neues Licht auf eine der gefährlichsten Krisen des Kalten Krieges.
logomp3(Hörprobe)

Audio-CDs: Entscheidungen im Kalten Krieg

Von der Konferenz in Potsdam bis zum Krieg in Vietnam
Entscheidungen

Studienverlag 2009
ISBN: 978-3-7065-4682-9
Booklet als PDF

 


Inhalt

Autor und Sprecher: Rolf Steininger
Die Themen:
1. 1945: Die Konferenz von Potsdam

2. 1945: Japan kapituliert
3. 1945: Ho Chi Minh ruft die Unabhängigkeit Vietnams aus
4. 1947: Marshallplan und europäische Integration
5. 1955: Staatsvertrag für Österreich
6. 1956: Der ungarische Volksaufstand
7./8. 1962: Die Kubakrise
9. 1967: Der Sechstagekrieg
10. Der Vietnamkrieg
11. Atombomben und Kalter Krieg

Erstsendung RAI-Sender Bozen 2008, jeweils 25 Minuten